Mega-Hype

Studie: Darum macht „Game of Thrones“ so süchtig

Auch wenn das keiner glauben mag - es gibt tatsächlich auch noch Menschen, die noch nie eine Folge von „Game of Thrones“ gesehen haben und trotzdem noch am Leben sind. Fans der Hit-Serie können sich das vermutlich schwer vorstellen, wenn sie sich nach der neuesten Folge „GoT“ in die Merchandise-Bettwäsche schlafen legen und von epischen Schlachten und Familienbanden träumen. Eine deutsche Studie hat das Phänomen „Game of Thrones“ nun erforscht und herausgefunden, warum es so süchtig macht.

Warum ist „Game of Thrones“ ein dermaßen großer Erfolg? Das haben sich auch die Forscher der Frankfurter Uni und der SRH Hochschule Heidelberg gefragt. Das Ergebnis: Serien wie „GoT“ erfüllen klassische menschliche Bedürfnisse wie den Wunsch nach Freunden und Zugehörigkeit. Durch die Identifikation mit einer Figur, fühlt man sich zugehörig. Es ist so, als ob man die Person tatsächlich kennen würde. Da es in „Game of Thrones“ besonders viele verschiedene Charaktere mit bestimmten Zügen gibt, ist für jeden Zuschauer der richtige dabei. Man sucht sich vor allem jene Figuren zur Identifikation aus, die so sind wie man selbst oder so, wie man selbst gerne wäre.

Wie jede andere Serie auch, lebt auch „Game of Thrones“ von den Cliffhangern. Doch laut den Forschern sind es bei dieser Serie noch wahrhaftige Cliffhanger. In dieser Serie kann es zum Beispiel noch sein, dass eine Figur, mit der man sich jahrelang identifiziert hat, plötzlich stirbt. Die Spannung, die bei vielen anderen aktuellen Formaten verloren gegangen ist, wird bei „GoT“ so aufrecht erhalten.

Durch Streamingdienste wie Netflix wird das Suchtverhalten noch begünstigt, weil man sich alle Folgen und Staffeln hintereinander anschauen kann. Manche Menschen konsumieren mittlerweile so viele Folgen nacheinander, dass man bereits von psychischer Abhängigkeit sprechen kann - so die Studie.

Mai 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr