14.05.2019 17:54

Kein Witz!

McDonald‘s-Kette als Außenstellen der US-Botschaft

Die Fastfood-Kette McDonald‘s wird ab Mittwoch zum Ersthelfer für in Not geratene US-Bürger. Dank einer Vereinbarung mit der amerikanischen Botschaft in Wien könnten sich US-Bürger künftig an die Mitarbeiter der Burger-Kette wenden, wenn sie zum Beispiel ihren Reisepass verloren haben oder Hilfe bei der Reise benötigen, teilte die US-Botschaft vor Kurzem auf Facebook mit.

Die Angestellten würden dann helfen, den Kontakt zur Botschaft herzustellen. Die Ankündigung wurde auf Facebook oft belustigt kommentiert. „One McPassport to go, please“, schrieb ein User. „Weil wir zu inkompetent sind, die Daten der Botschaft im Internet zu finden?“, so eine Userin.

„Die Bitte wurde vom US-Konsulat an uns herangetragen“, hieß es seitens der Botschaft. In Österreich gebe es verhältnismäßig viele Niederlassungen der Fast-Food-Kette. Es werde eine telefonische 24-Stunden-Hotline von den Restaurants zur Botschaft eingerichtet.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter