10.05.2019 06:56

Elfmeter vergeben

Traum geplatzt: Hinteregger als tragischer Held!

Frankfurts Traum vom Europa-League-Triumph ist geplatzt: Das Team des österreichischen Trainers Adi Hütter musste sich dem Favoriten Chelsea erst im Elfmeterschießen geschlagen geben. ÖFB-Nationalspieler Martin Hinteregger wurde dabei zum tragischen Helden.

Denn für die Frankfurter scheiterte unter anderem Hinteregger nach einer starken Partie mit dem vierten Strafstoß, danach vergab auch noch Goncalo Paciencia für die Deutschen, ehe der Belgier Eden Hazard Chelsea jubeln ließ.

„Als tragischer Held verlässt Martin Hinteregger den Platz. Der Innenverteidiger, ansonsten ohne Fehl und Tadel, verschießt auf unglückliche Wiese seinen Strafstoß im Elfmeterschießen“, schrieb „Sport1“ nach der „Schlacht“ in England. Hinteregger versuchte es mit einem scharfen Schuss durch die Mitte, aber Chelsea-Torwart Kepa blieb stehen und parierte den Elfmeter etwas glücklich mit seinem Unterschenkel - Pech für den Österreicher! Reihenweise brachte die Eintracht-Defensive rund um Abwehrchef Hinteregger die Chelsea-Stars in den 120 Minuten zuvor zur Verzweiflung.

„Hinti trotzdem Man of the Match“, so ein Twitter-User nach dem bitteren Ausscheiden. Einer von zahlreichen Kommentaren. Trotz seines verschossenen Strafstoßes wurde Hinteregger von den Eintracht-Fans nach der Partie in London gefeiert. Ein seltenes Bild.

Hier im Video sehen Sie, was Hütter nach dem Aus zu sagen hatte:

Zukunft ungewiss
Seine Zukunft ist noch ungewiss. „In ein paar Wochen bin ich wieder Spieler des FC Augsburg, dort stehe ich noch zwei Jahre unter Vertrag. Also muss ich mich mit Wünschen bedeckt halten. Aber wenn ich sehe, wie schnell mich die Leute lieben gelernt haben, denke ich schon darüber nach: Soll das nur so kurz gewesen sein“, meinte Hinteregger zuletzt. Frankfurt will den Österreicher halten. Was nach bärenstarken Leistungen wie am Donnerstagabend nicht wirklich überraschend ist.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter