Modernes Camping

Reisen im Van liegt wieder total im Trend

Der Sommer nähert sich in großen Schritten, auch wenn die Temperaturen das gerade nicht bestätigen wollen. Sommerzeit bedeutet Urlaubszeit und Reisen. Immer mehr Menschen wollen jedoch der All-Inklusive-Pauschalreise entkommen und die Welt entdecken, das Leben für ein paar Wochen entschleunigen und wieder mehr im Einklang mit der Natur leben. Was bietet sich dafür besser an, als auf Reisen zu gehen mit einem Van. Der Instgram-Hype #vanlife macht das altbackene Camping wieder zum Trend.

Urlaub am Campingplatz war früher das Maß aller Dinge oder zumindest die einzige Art zu reisen, die man sich leisten konnte. Dann wurden die Ferien im Auto als uncool abgetan. Das Fliegen wurde endlich leistbar und so jettete man in ferne Länder und übernachetete in Hotels, die von Animation bis zu inkludiertem Alkohol und Essen bis man platzt, alles boten. Doch auch das war dann nicht mehr das Richtige. Deswegen ist jetzt das entschleunigte Reisen auf vier Rädern wieder in.

Alles, was in ist, muss natürlich einen Hashtag auf Instagram bekommen und derzeit finden sich unter #vanlife schon über fünf Millionen Postings von Usern, die ihren Urlaub auf vier Rädern verbringen. Manche in richtigen Wohnwägen, andere in umgebauten VW-Bussen. Dabei ist es erstaunlich, wie man aus so einem Gefährt ein gemütlliches Zuhause auf Zeit machen kann. Und es hat schon was, jeden Tag an einem anderen Ort aufzuwachen und abseits des Mainstream-Lebens ein paar ruhige Wochen zu verbringen und sich den wichtigen Dingen vielleicht wieder mehr bewusst zu werden.

Mai 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr