07.05.2019 14:44

Geht mit Saisonende

Godin weint! Er verlässt Atletico nach neun Jahren

Diego Godin wird Atletico Madrid mit Saisonende verlassen. Das gab der Kapitän des spanischen Fußball-Vizemeisters am Dienstag im Rahmen einer Pressekonferenz unter Tränen bekannt. Der Vertrag des 33-jährigen Innenverteidigers aus Uruguay, der 2010 von Villarreal zum Hauptsdtadt-Club kam, läuft im Sommer aus. 

Godin absolvierte bisher 387 Bewerbspartien für Atletico und erzielte dabei 27 Tore - darunter auch jenes beim 1:1 im Camp Nou gegen Barcelona im Mai 2014, das den Madrilenen den ersten Meistertitel nach 18 Jahren bescherte. Außerdem gewann Godin mit Atletico zweimal die Europa League, einmal den spanischen Cup, einmal den spanischen Supercup sowie dreimal den europäischen Supercup und erreichte mit den „Colchoneros“ zweimal das Finale der Champions League. 

  • Diego Godin und Antoine Griezmann feiern mit dem EL-Pokal
    Diego Godin und Antoine Griezmann feiern mit dem EL-Pokal

Seine Zukunft ließ der Abwehrspieler offen, spanische Medien spekulieren mit einem Wechsel zu Inter Mailand. Bei der Pressekonferenz, wo er seine Entscheidung verkündete, weinte er bittere Tränen. Nicht nur er, auch sein Kollege und guter Freund Antoine Griezmann.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter