06.05.2019 19:00

Weibliche Note wichtig

„Auch Frauen schaffen das“

Salzburg hat jetzt immerhin acht Bürgermeisterinnen. Ein immer noch kleiner Anteil, aber die Quote steigt. Der österreichische Gemeindebund lud nun zum Arbeitstreffen der Ortschefinnen und setzte selbst ein Zeichen. Sonja Ottenbacher, Langzeitbürgermeisterin aus Stuhlfelden, wirkt als Vizepräsidentin mit.

Als Hausherrin ergreife sie gerne das Wort, meinte Sonja Ottenbacher im Hotel Sacher und sorgte damit für Schmunzeln auch bei Landeshauptmann Wilfried Haslauer, dem Frauen in der Politik ein Anliegen sind. Gemeint war, dass sie gerne Salzburg im Österreichischen Gemeindebund vertritt. Ottenbacher baute auch eine Plattform für die Bürgermeisterinnen auf. Neben Stuhlfelden sind Bruck, Lend, Mühlbach am Hochkönig, Anif, Nussdorf und Lamprechtshausen jetzt in weiblicher Hand.

Am Montag kam es zu einem ersten Austausch zwischen Newcomerinnen und jenen mit viel Erfahrung wie Gabriella Gehmacher-Leitner aus Anif: „Es macht einfach Freude, direkt zu gestalten und auch die Umsetzung zu erleben.“

Der Gemeindebund ist auf allen Ebenen für die Ortschefinnen da. Die Themen: „Die medizinische Versorgung etwa“, so Ottenbacher. Auch in Mittersill wird wieder ein Hausarzt gesucht.

Österreichweit sitzen 174 Frauen im Bürgermeister-Sessel. Die Zahl geht laufend nach oben.

S. Salzmann

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter