06.05.2019 12:28

Menschlichkeit:

Jugend-Rotkreuz feierte 70er

Menschlichkeit ist der wohl wichtigste Grundsatz des Roten Kreuzes, das 1863 vom Schweizer Henry Dunant gegründet wurde, nachdem er vier Jahre zuvor das Leid der Verwundeten in der Schlacht von Solferino miterlebt hatte.

Seit sieben Jahrzehnten werden seine Ideale auch an Kinder und Jugendliche weitergegeben. Beim Jugend-Rotkreuz lernen die Mädchen und Buben neben Erster Hilfe und anderen medizinischen Grundlagen auch Gemeinschaftssinn und Kameradschaft kennen, die ihnen im späteren Leben nützlich sein können.

Darüber hinaus engagiert sich die Organisation auch international sozial. So errichtete die burgenländische Landestruppe vor einigen Jahren für Roma-Familien in Kleinblasendorf im rumänischen Siebenbürgen ein lebensnotwendiges Containerdorf. Jetzt feierten die jungen Helfer den 70. Geburtstag des JRK mit einem großen Festakt in Eisenstadt.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter