Fashion Check-in

Riesenrad wird zum Hotspot für Mode-Fans

Bereits zum zweiten Mal verwandelt Liliana Klein mit ihrer Eventreihe „FASHION Check-in“ das Wiener Riesenrad am 26. April in ein Shopping-, Beauty- und Lifestyle-Paradies.

14 Waggons werden mit bekannten und aufstrebenden Brands in Szene gesetzt. So können sich die Besucher im it cosmetics Waggon schminken lassen, im Petit Bateau Waggon für ihre Kids einkaufen und im Robinson Club Waggon die nächste Reise ins Ausland buchen.

„Wir mischen hier Tradition und Trend und bieten den Besuchern ein wirklich einzigartiges Erlebnis. Man zahlt einmal Eintritt und darf dann an dem Tag so viele Runden drehen wie man möchte. Über den Dächern Wiens shoppen oder sich schminken oder beraten lassen - wo gibt’s das schon?“, so Fashion Check-in Erfinderin Liliana Klein.

Direkt vor Ort kann eingekauft werden und das Angebot reicht von Dali Oleschko Couture über KULT bis zu Fabrini und Gerngross. Klein begeistert: „Egal, welches Budget man hat, man findet bei jedem FASHION Check-in etwas. Wir mischen leistbare Marken mit hochwertigen Brands und genau das macht uns aus!“

Was: FASHION Check-in x Wiener Riesenrad
Wann: Freitag, 26. April 2019, 10 bis 20 Uhr
Wo: Wiener Riesenrad, 2., Riesenradplatz 1
Eintritt: 12 Euro (Mit einmal Eintritt zahlen darf man so viele Runden drehen wie man möchte)

April 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr