13.04.2019 18:02

Drama auf Bühne

Comedian witzelt über den Tod - und stirbt

Auf der Bühne machte Ian Cognito noch Scherze über sein eigenes Ableben. „Was, wenn ich jetzt vor euren Augen sterben würde?“, witzelte der 60-Jährige vor seinem Publikum. Dann setzte sich der Kabarettist in der „Atic Bar“ in der britischen Stadt Bicester auf einen Sessel - und stand nicht mehr auf. Erst Minuten später fiel auf: Der britische Comedian war tatsächlich verstorben. Für die Zuschauer ein Schock.

Kurz vor seinem Auftritt am Donnerstag hatte Cognito dem Barbetreiber Andrew Bird noch verraten, dass er sich nicht gut fühle. Dennoch hatte der Kabarettist darauf bestanden, wie angekündigt seinen Auftritt in der Bar zu absolvieren. „Er war eigentlich wie immer. Ich dachte noch, was für ein guter Auftritt“, erklärt Bird, der den „Lone Wolf“-Comedy-Abend veranstaltet. Cognito hatte gewitzelt: „Was, wenn ich jetzt vor euren Augen sterbe?“

  • Ian Cognito während eines Auftrittes
    Ian Cognito während eines Auftrittes

„Was, wenn man einen Schlaganfall hat?“
Ein Zuschauer berichtete im Gespräch mit der BBC, das sich Cognito auf der Bühne fragte, wie es wohl sei, wenn man einen Schlaganfall habe und dann wieder aufwache und plötzlich nur noch Walisisch sprechen könne.

Herzanfall erlitten
Dann ließ er sich auf einen Sessel nieder und atmete heftig. Er saß dort fünf Minuten still, bis der Barbetreiber nach dem Rechten sah. Das Publikum dachte erst, Cognito mache nur einen Scherz. Doch die alarmierten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Comedians feststellen. Wie der britische „Express“ am Samstagnachmittag berichtete, soll der 60-Jährige einen Herzanfall erlitten haben.

Kronen Zeitung/krone.at

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter