14.03.2019 16:01

Hoher Besuch

Russlands Außenminister Lawrow bei Van der Bellen

Hoher Besuch für Alexander Van der Bellen: Der Bundespräsident hat am Donnerstag den russischen Außenminister Sergei Lawrow zu einem Gespräch in der Wiener Hofburg empfangen. Das rund 40-minütige Gespräch drehte sich hauptsächlich um die Beziehungen zwischen Russland und der EU, die vom Ukraine-Konflikt in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Beide Politiker haben auf die „guten bilateralen Beziehungen“ verwiesen. „Der Bundespräsident hat betont, dass Österreich im Einklang mit der EU die Sanktionen mitträgt, zugleich aber ein wichtiger Partner im Dialog mit Russland bleiben will“, so der Sprecher. Van der Bellen habe sich zudem für die Freilassung des ukrainischen Filmregisseurs Oleh Senzow eingesetzt. Es wird allerdings davon ausgegangen, dass vor den Wahlen in Russland diesbezüglich wenig passieren wird.

Auch Venezuela-Krise wurde besprochen
Lawrow, der sich anlässlich einer UNO-Sitzung in Wien aufhielt, erläuterte zudem die Position Russlands in der Venezuela-Krise. Russland unterstützt den umstrittenen Staatschef Nicolas Maduro, während die USA und viele weitere westliche Staaten, darunter auch Österreich, den selbsternannten Übergangspräsidenten Juan Guaido unterstützen.

  • Bolivianische Präsident Evo Morales beu Bundespräsident Alexander Van der Bellen
    Bolivianische Präsident Evo Morales beu Bundespräsident Alexander Van der Bellen

Lawrow und Morales gaben sich Klinke in die Hand
Van der Bellen traf an diesem Tag nicht nur Lawrow, sondern empfing mit Evo Morales noch einen weiteren hochrangigen Gast in der Hofburg. Der bolivianische Präsident und ehemalige Koka-Bauer nahm in Wien an einer Anti-Drogen-Konferenz teil.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter