„RRRIOT“

Feministen-Festival will Rolle der Frau stärken

„RRRIOT“ ist ein kollaboratives, feministisches Programmfestival, das von 1. bis 8. März zum zweiten Mal in ganz Wien stattfinden wird. Zusammen mit 50 Programmpartnern werden 70 unterschiedliche Kulturveranstaltungen - von Lesungen über Stadtspaziergänge, von Talks über Screenings bis zu Workshops und Partys - verwirklicht. Unter dem Motto Community und mit einem Fokus in der Brigittenau stehen die Sichtbarkeit von Frauen im Kulturbereich, Empowerment, Gerechtigkeits- und Gesellschaftsfragen im Mittelpunkt.

Beim „RRRIOT“ wird ganz bewusst mit unterschiedlichen Feminismen und unterschiedlichen Kulturbegriffen gearbeitet. Diverse Communities sollen miteinander ins Gespräch gebracht werden. So treffen toughe Roller Derby Spielerinnen und männliche Cheerleader auf die Pensionisten, die im Haus zum Leben Brigittenau wohnen. Stefanie Sargnagel befasst sich im markanten Panoramaheim mit der 2017 verstorbenen Brigittenauerin Christine Nöstlinger. Die Medienkünstlerin Anna Vasof performt mit Studenten der FH Technikum. Das junge Volkstheater vermittelt beim "Marktplatz der Fähigkeiten" mit den Anrainern des Hannovermarktes Expertise und Skills.

In Spaziergängen und Diskursformaten werden unter dem Motto #frauenbauen die Rolle von Frauen in Stadt- und Wohnbau untersucht und über gendergerechte Stadtplanung, aber auch das Toiletten-Design der Zukunft gesprochen. Mit Schönheit in allen ihren Facetten und dem Auflehnen gegen Ideale beschäftigt sich die Fotografin Eva Zar in der von ihr für das „RRRIOT“-Festival eigens kuratierten Gruppenausstellung „Regarding Revolt“.

In Workshops, die sich manchmal an spezifischere Zielgruppen wie junge Mädchen, Frauen oder Kinder richten, können Fähigkeiten erworben werden: Von DJing über Siebdruck, von KräuterHacks bis zu Selbstermächtigung durch Theatermachen. Weiters wird in Form einer Minikonferenz zusammen mit dem AMS die Frage gestellt, ob Menschen oder Maschinen mehr diskriminieren, sprechen über Gewalt gegen Frauen, oder lernen von den vergessenen Austro-Anarchistinnen. Feminist Fun gibt es in Form von verschiedenen Comedy-Veranstaltungen und bei den Partys. Eine Übersicht über das komplette Programm gibt es hier.

Was: „RRRIOT“-Festival
Wann: 1. bis 8. März 2019
Wo: verschiedene Orte in Wien

März 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr