Harvard-Studie sagt:

40 Liegestütze schützen vor Herzerkankungen

Jeder möchte ein langes und vor allem gesundes Leben führen. Die Medizin ist mittlerweile so weit fortgeschritten, dass in der westlichen Welt sehr viele Menschen über 80 Jahre alt werden. Die US-Eliteuniversität Harvard hat die Frage gestellt, welche Rolle die Fähigkeit Liegestütze machen zu können, dabei spielt. Genauer gesagt, welchen Einfluss Liegestütze auf die Gesundheit des Herzens haben. Das Ergebnis: Wer 40 Push-Ups schafft, hat ein weit geringeres Risiko an einer Herzkrankheit zu sterben, als jene, die es nicht können.

Die Studienautoren der Harvard-Universität haben ihre Ergebnisse im Journal of the American Medical Association veröffentlicht. 1104 Männer wurden dafür über einen Zeitraum von zehn Jahren begleitet. Alle Teilnehmer waren Feuerwehrmänner aus Indiana, die sportlich aktiv waren. Jene Probanden, die fähig waren, mehr als 40 Liegestütze am Stück zu machen, hatten bei den Untersuchungen die besten Ergebnisse. Sie hatten die gesündesten Herzen.

Die Forscher gaben ebenfalls an, dass jene, die elf oder mehr Push-Ups machen können, ein ebenso signifikant-reduziertes Risiko für Herzkreislauferkrankungen haben. Liegestütze sind jedoch nicht der einzige Weg, sein Herz gesund zu halten. Auch eine ausgewogene Ernährung sowie Cardio in Verbindung mit Krafttraining erhöhen die Chance auf ein langes, gesundes Leben.

Februar 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr