„Gib ihm“

Sexy und schlagfertig: Frau bricht Rap-Rekord

Große Klappe und sehr sexy: YouTube-Star Shirin David zeigt sich im Video zu ihrer neuen Single „Gib ihm“ ausgesprochen freizügig zwischen Gucci-, Chanel- sowie Versace-Sackerln und erzielte binnen weniger Stunden knapp zwei Millionen Klicks. Damit hat sie Capital Bra mit seiner Single „Berlin lebt“ überholt.

Capital Bra und Ufo361 können zittern, nun erobert eine Frau die YouTube-Charts: Sharin David. Fünf Stunden und und 52 Minuten benötigte sie für eine Million Klicks auf ihre erste Video-Single „Gib ihm“ - ein neuer Rekord. Mittlerweile hat sie mit ihrem Clip knapp zwei Millionen Views erzielt.

Shirin, welche vor allem durch ihren Youtube-Kanal bekannt wurde, veröffentlichte erst Ende Jänner ihre erste Solo-Single „Orbit“ und feierte damit ein mehr als erfolgreiches Debüt in der deutschen Szene. das Debüt-Album soll im Juni erscheinen. Die 23-YouTuberin zeigt sich dabei stets sehr freizügig im Netz.

Ihren Fans gefällt‘s, auch den prominenten Followern. So etwa auch Barcelona-Spieler Kevin-Prince Boateng. Er rappte den Song auf Instagram gleich mit.

Februar 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr