Burger und Co.:

„Rinderwahn“ in der Leopoldstadt

Gestern Abend (13. Februar) frönte die Wiener Society den Genüssen im neuen Rinderwahn Restaurant in der Praterstraße. Angetan von den köstlichen Kreationen aus der Rinderwahn-Küche feierten Vertreter aus Wirtschaft, Medien, Gesellschaft und Gastronomie die große Eröffnung. Den musikalischen Hochgenuss bildeten Georgij Makazaria & the Russian Gentlemen Club mit ihrer mitreißenden, russischen Musik.

Unter den über 400 prominenten Gästen tummelten sich zahlreiche bekannte Gesichter wie etwa Tanzprofi und Charity-Lady Yvonne Rueff, Opernsänger Daniel Serafin, Schauspieler und Dancing Star Kandidat Michael Schottenberg, Moderator Reinhard Jesionekn und viele mehr.

Serviert wurden genussvolle Häppchen aus der Speisekarte in Form eines Flying Dinners zusammen mit speziell ausgewählten Gin Sorten und Craft Beer. Auch Vegetarier kamen mit dem Schwammerl Cheddar Burger voll auf ihre Kosten. Besondere Highlights waren die Mini Burger in verschiedenen Varianten, die Trüffel Fries und die Cheesecake Bites, die das VIP Opening zu einem unvergesslichen kulinarischen Ereignis und einem gelungenem Abend gemacht haben. Musikalisch untermalt wurde der Abend von Specialguests Georgij Makazaria & the Russian Gentlemen Club und DJ Twice. Besonders begeistert waren die Gäste vom „Rinderwahn Song“, der speziell für diesen Anlass vom Russian Gentlemen Club präsentiert wurde. „Der Song beschreibt genau das, was es in diesem Lokal gibt - nämlich Burger, die wahnsinnig gut sind“ so der Songwriter des Meisterstücks, Roman Grinberg.

Rinderwahn zieht in die Praterstraße

Das mittlerweile dritte Lokal der Rinderwahn-Kette in der Praterstraße lädt mit seinem amerikanischen Ambiente zum Schlemmen und gemütlichen Zusammensitzen ein. Die kreativen Burger-Kreationen überzeugen mit frischem Rindfleisch und einem weichen Brioche-Bun. Die Speisekarte umfasst ein breites Angebot an verschiedenen Burgervarianten, Fries und vielen weiteren genussvollen Speisen, die eine Geschmacksexplosion versprechen. Das Restaurant zeichnet sich nicht zuletzt auch durch sein ausgefallenes Konzept aus, das sich sowohl im Interieur, als auch in der Speisekarte, bei den Namen der Gerichte, wiederspiegelt. Der Rinderwahn will nicht nur mit seinem Namen auffallen, sondern setzt zudem auf kreative Sprüche, die plakativ an den Wänden verteilt sind und große Kuhfiguren, die vor dem Lokal platziert sind.

Web:www.rinderwahn.at
Wo: 2., Praterstraße 31

 City4U
City4U
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr