11.02.2019 23:08

In Bad Gastein

Das sind die Stars beim Red Bull PlayStreets

Am 15. Februar ist es endlich wieder soweit! Nach einem Jahr Pause kehrt Red Bull PlayStreets zum achten Mal zurück nach Bad Gastein. Mit dabei sind rund 20 der besten Fahrer der Freeski-Szene, die mit einer Super-Show über den Dächern von Bad Gastein die tausenden Zuschauer vor Ort und an den Bildschirmen begeistern werden. Einen kleinen Vorgeschmack auf den Mega-Event gibt es oben im Video. Hier können Sie VIP-Tickets gewinnen!

Am 15. Februar werden in Bad Gastein die besten Freeskier der Welt wieder vor über 13.000 begeisterten Fans bei freiem Eintritt hautnah atemberaubende Tricks zeigen. Aber nicht nur unter den Zuschauern erfreut sich der Event großer Beliebtheit, auch unter den Ridern gilt es inzwischen als große Ehre beim Red Bull PlayStreets an den Start gehen zu dürfen. Für den berühmten In-City-Slopestyle-Contest sind nicht nur der Titelverteidiger Jesper Tjäder (SWE) sowie der Sieger von 2011 Elias Ambühl (SUI) am Start, sondern auch zahlreiche andere Top-Athleten wie Taisei Yamamoto, der extra aus Japan anreist sowie der Franzose Antoine Adelisse. 

David Wise ist Doppelolympiasieger und X-Games-Gewinner:

Der Schweizer Elias Ambühl ist viermaliger Teilnehmer und Sieger des Red Bull PlayStreets 2011:

Dem Japaner Taisei Yamamoto ist schon jetzt der Preis für die längste Anreise sicher: 

Der Schwede Jesper Tjäder ist Titelverteidiger:

Den Riding-Style des Franzosen Antoine Adelisse kann man ohne mit der Wimper zu zucken als kühn und entschlossen bezeichnen:

Die Österreicher
Aus österreichischer Sicht ist auf jeden Fall mit Lukas Müllauer zu rechnen. Der Salzburger belegte 2017 den ausgezeichneten dritten Rang und hat sich für dieses Jahr viel vorgenommen. Neben ihm werden zudem Tom Ritsch aus Salzburg, Dennis Ranalter aus Tirol und der Oberösterreicher Sam Baumgartner ihre Chance bekommen um den begehrten Titel zu fighten.

Der Saalfeldner Lukas Müllauer wurde beim Red Bull PlayStreets 2017 Dritter:

Der Salzburger Tom Ritsch zählt zu den besten Ridern Europas:

Auch der Oberösterreicher Sam Baumgartner hat den Titel im Visier:

Live-Übertragung
Übrigens: Auch das Programm rund um den Event kann sich sehen lassen - von der Enthüllung des Sternes für den Sieger von 2017 an der „Wall of Fame“ am Mittwoch den 13. Februar und anschließender Party im Silver Bullet, bis hin zu zahlreichen Sideevents in den umliegenden Bars - das Red Bull PlayStreets verspricht eine Woche Party in Bad Gastein! Außerdem läuft Red Bull PlayStreets am 15. Februar ab 20 Uhr live auf Red Bull TV (www.redbull.tv) und wird ab 22:15 Uhr bei ServusTV zu sehen sein.

Hier das Gewinnspiel:

Das Programm im Detail:
MITTWOCH, 13.02.19:
20:30 Uhr Wall of Fame Enthüllung
Offizielle Wall of Fame Party @ Silver Bullet mit Lil‘J - Hiphop, Trap
DONNERSTAG, 14.02.19
17 Uhr Red Bull PlayStreets - Training
23 bis 3 Uhr Offizielle BIB Draw Party @ Silver Bullet mit DJ Montaro - Hip Hop, Bass, Trap
FREITAG, 15.02.19
RED BULL PLAYSTREETS
13 bis 14 Uhr Training
15 Uhr Qualifying
19 Uhr Finals
22 Uhr Offizielle Afterparty mit allen Ridern @ Ginger‘n Gin
Mainfloor: Busy Fingaz - Red Bull Music 3Style Champ Austria/Wax Wreckaz
Support: Lil‘J - Hip Hop, Trap + DJ Montaro - Hip Hop, Bass, Trap

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).