11.02.2019 19:40

Nach sieben Pleiten

Lucescu als Türkei-Coach gefeuert - Günes soll her

Der Rumäne Mircea Lucescu ist am Montag vom türkischen Fußball-Verband (TTF) von seinem Amt als Trainer der Nationalmannschaft freigestellt worden. Der 73-Jährige hatte diesen Posten seit 2017 inne. Er brachte es bei sieben Niederlagen auf vier Siege und sechs Unentschieden. Die Türkei verpasste die WM-Qualifikation. Lucescus Nachfolger soll laut Medienberichten der 66-jährige Senol Günes werden.

Der aktuelle Coach von Besiktas Istanbul hatte die Türkei bereits von 2000 bis 2004 betreut und da das Team u.a. 2002 zu WM-Platz drei geführt. Die Türkei trifft in der anstehenden EM-Qualifikation für 2020 in Gruppe H auf Frankreich, Island, Albanien, die Republik Moldau und Andorra.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).