11.02.2019 17:43

Obduktion ergab:

Sala erlag bei Absturz Kopf- und Rumpfverletzungen

Der bei dem Flugzeugabsturz über dem Ärmelkanal verstorbene argentinische Fußballprofi Emiliano Sala ist an Kopf- und Rumpfverletzungen gestorben. Das ist das Ergebnis der Obduktion, das am Montag in Bournemouth veröffentlicht wurde.

Der 28-Jährige wollte vor drei Wochen von Frankreich zu seinem neuen Verein Cardiff City nach Wales fliegen. Über dem Ärmelkanal verschwand die Propellermaschine mit dem zuvor für den FC Nantes aktiven Fußballer und seinem Piloten an Bord von den Radarschirmen. Nach fast zweiwöchiger Suche wurde das Flugzeug am Meeresgrund entdeckt. Verschwunden ist die Leiche des Piloten David Ibbotson. Seine Ehefrau und Tochter baten, weiter nach ihm zu suchen. Spendengelder sollen das unterstützen.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).