11.02.2019 14:19

Drama in St. Moritz

Ruder-Olympiasieger stirbt beim Skifahren

Drama um den deutschen Ruder-Olympiasieger Maximilian Reinelt. Der 30-Jährige ist beim Skifahren im Schweizer Skiort St. Moritz ums Leben gekommen.

Das Drama soll sich am vergangenen Wochenende ereignet haben. Über die Todesursache gibt es noch keine Informationen.

„Seit wir heute von seinem viel zu frühen Tod erfahren mussten, beherrschen uns Unglaube und Fassungslosigkeit“, teilte das Team Deutschland-Achter am Montag in einer Aussendung mit. „Im Moment fällt es uns unheimlich schwer, die angemessenen Worte zu finden, um Maximilians Leben zu würdigen, denn dass er nicht mehr Teil unserer Gemeinschaft sein kann, übersteigt unsere Vorstellungskraft.“

Reinelt war 2012 in London mit dem Achter Olympiasieger geworden. 2016 holte er in Rio de Janeiro noch einmal Silber und beendete anschließend seine Karriere.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).