11.02.2019 08:34

Pistenspaß in Tirol

Strache tankt nach Papamonat im Skiurlaub Energie

Pistenspaß für Heinz-Christian Strache: Der Vizekanzler tankt nach dem Papamonat auf zwei Bretteln Energie für den Arbeitsstart nach seiner Auszeit mit Baby Hendrik.

Kleine Auszeit für Heinz-Christian Strache: Gemeinsam mit seinen Kindern und Ehefrau Philippa Strache genießt der Vizekanzler gerade ein paar freie Tage im Schnee. Von der Piste im Defreggental in Osttirol sendete Strache Urlaubsgrüße an seine Fans.

„Herzliche Grüße aus dem schönen Tirol - ich genieße den letzten Tag auf der Piste und freue mich dann auf die erste reguläre Arbeitswoche nach meinem Papamonat“, schrieb er auf seiner Instagram-Seite und postete ein Foto von sich vor einer tief verschneiten Bergkulisse.

Auf Facebook legte der Vizekanzler nach und zeigte in einem kurzen Clip, dass er auf zwei Bretteln eine wirklich gute Figur macht. „Ein herrlicher Winter- und Landschaftstraum“, kam Strache aus dem Schwärmen nicht heraus.

Kein Wunder, dass sich angesichts dieser traumhaften Bilder auch die Fans vor Begeisterung nicht zurückhalten konnten. Mehr als 5000 Likes gab‘s für die Urlaubsgrüße bereits auf Instagram, das Video wurde mehr als 53.000 Mal abgerufen. „Unser Sportminister macht auch auf Skiern eine gute Figur! Lieber HC, wünsche dir und Philippa einen erholsamen Urlaubsausklang bei lieben Freunden!“ oder „Urlaub im schönsten Land der Welt. Genieß die Zeit, Herr Strache“, wünschten viele User Strache erholsame Tage.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).