230 weitere Motive

Neue Emojis sorgen für Lacher auf Twitter

Nun ist es fix: Insgesamt 230 neue Emojis sollen dieses Jahr noch auf allen Smartphones zur Verfügung gestellt werden. Darunter gleichgeschlechtliche Paare, Armprothesen und Flamingos. Ein Motiv sorgt dabei für besonders viel Aufsehen auf Twitter: Das Emoji für unerwünschte Penis-Bilder.

Das Unicode Consortium hat heute eine Liste mit 230 neuen Emojis veröffentlicht, welche noch 2019 auf sämtlichen Smartphones und Tablets verfügbar sein sollen. Während die meisten neue Varianten von bestehenden Motiven sind, sind 59 komplett neu. Darunter etwa zahlreiche Tiere wie ein Flamingo oder ein Otter. 

Vor allem aber sollen sich auch Menschen mit Behinderungen zukünftig besser repräsentiert fühlen. Geplant sind etwa Emojis für Gehörlose, ebenso wie Arm- und Beinprothesen. „Ist es wahr? Wir bekommen eine Rollstuhl-Emoji? Ich könnte weinen vor Freude. Endlich sind wir auch vertreten“, schreibt etwa eine Frau auf Twitter.

Emoji als Antwort auf Penis-Bilder
Ein Emoji hat bei den Twitter-Usern jedoch besonders viel Aufmerksamkeit erregt. Eine Hand mit greifendem Daumen und Zeigefinger. „Endlich ein Emoji für einen kleinen Penis“ freut man sich öffentlich. Und tatsächlich könnte das Motiv zukünftig die schnelle Antwort auf unerwünschte Dick-Pics sein. 

Veröffentlichung noch diesen Herbst geplant
Die neuen Emojis werden von Unicode Anfang März freigegeben, bis sie auch wirklich auf den Smartphones zu finden sein werden, wird es wahrscheinlich noch bis zum Herbst dauern. 

Februar 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr