05.02.2019 15:58

Vorgeschmack auf Genf

Wilde Spekulationen um Mazdas erstes Coupé-SUV

Mazda will auf dem Genfer Autosalon eine neue SUV-Baureihe vorstellen. Worum es sich genau handelt, darüber wird wild spekuliert. Schließlich hat sich die Marke in jüngster Zeit extrem spannend entwickelt und haut ein Design-Highlight nach dem anderen raus.

Sicher ist nur: Das neue SUV soll kein bisheriges ersetzen und zusätzlich zu CX-3 und CX-5 (die gemeinsam die Hälfte aller Mazda-Verkäufe ausmachen) ins Programm genommen, so die offizielle Aussage von Mazda Österreich.

Auf der IAA 2015 hatten die Japaner die Studie Koeru vorgestellt, im Jahr darauf kam dann die Serienversion in Asien auf den Markt - als Mazda CX-4:

  • Der Mazda CX-4, der in Asien verkauft wird.
    Der Mazda CX-4, der in Asien verkauft wird.

Auch wenn derartige Spekulationen im Netz kursieren: Der Koeru gibt keinen Hinweis auf die Genf-Überraschung, zumal er auf dem CX-5 basiert, während die Neuerscheinung auf der neuen Skyactiv-Plattform des Mazda3 aufbaut, der Ende des Jahres in Los Angeles Weltpremiere feierte.

  • Mazda-Chefdesigner Ikuo Maeda: „Wir haben Autodesign zur Kunstform erhoben - Car as Art.“
    Mazda-Chefdesigner Ikuo Maeda: „Wir haben Autodesign zur Kunstform erhoben - Car as Art.“

Außerdem hat sich Mazda in Sachen Design inzwischen extrem weiterentwickelt. Das neue SUV wird voraussichtlich ebenso auf auffällige Sicken und Kanten verzichten wie der Mazda3, sondern wie dieser weitläufige Wölbungen aufweisen. Wahrscheinlich ist ein Coupé-SUV, möglicherweise mit der markanten, breiten C-Säule des Mazda3.

Unter dem Blech wird es sich mit dem 3er auch die Motoren teilen, darunter auch der sogenannte Skyactiv-X mit Kompressionszündung, also der erste serienreife Benzin-Selbstzünder am Markt.

Der Name CX-4 wird es wohl werden. Was dahintersteckt, darauf darf man gespannt sein.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).