24.01.2019 19:26

SUV-Coupé süß-sauer

Geely FY11: Der BMW X4 auf Schwedisch-Chinesisch

Die Karosserieform SUV-Coupé liegt im Trend. Der chinesische Autokonzern Geely hat jetzt eine kompakte Variante vorgestellt, die mittelfristig in ähnlicher Form zu uns kommen könnte.

Die gemeinsam von Geely und Volvo entwickelte CMA-Plattform hat bereits einige neue Autotypen hervorgebracht, Kompakt-SUVs und Limousinen unter anderem für Volvo und Lynk&Co. Als nächstes soll ein SUV-Coupé auf der modularen Kompakt-Architektur folgen, das jetzt unter dem Projektnamen Geely FY11 als Prototyp präsentiert wurde. Ähnliche Crossover-Modelle dürften mittelfristig auch die genannten Marken-Töchter auf den Markt bringen.

Optisch macht der FY11 eine beeindruckend gute Figur. Trotz der offensichtlichen Fortschritte bei der Designkunst muss man den Chinesen allerdings einmal mehr vorwerfen, recht genau bei der Konkurrenz hingeschaut zu haben. Zwar bietet der FY11 in vielen Details eine eigenständige Finesse, doch ähneln seine Proportionen vor allen denen des BMW X4.

Und sie könnten auch denen des künftigen Volvo V40 recht ähnlich sein, denn das derzeit noch kompakte Einstiegsmodell der Schweden soll sich in seiner anstehenden Neuauflage zum Crossover wandeln. Volvos Konzeptauto 40.2 aus dem Jahr 2016 hat bereits angedeutet, wohin die Reise optisch gehen könnte.

Details zum 4,60 Meter langen FY11 hat Geely nur wenige verraten. So wurde in dem vorgestellten Prototypen ein 2,0-Liter-Benziner mit 238 PS und 350 Newtonmeter montiert. Neben Front- soll auch Allradantrieb möglich sein. Wann die Chinesen ein entsprechendes Modell auf den Markt bringen, ist derzeit noch offen.

(SPX)

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).