Nichts wie raus!

Das kann man im Februar in Wien erleben

Der Winter kann schon mal deprimierend sein. Es ist kalt, grau und ständig finster. Zum Glück gibt es in Wien jedoch auch in der kühlen Jahreszeit genügend zu erleben, um nicht dem Winter-Blues zu verfallen. City4U hat vier Tipps, was man im Februar in der Hauptstadt nicht verpassen sollte.

Das neue Jahr ist hereingebrochen und nun schon einen Monat alt. Hier kommen die Tipps für das zweite Monat des noch jungen 2019:

#Besuche ein letztes Mal das Wien Museum
Bevor das Wien Museum am Karlsplatz schließt und umgebaut wird, wird noch ausgiebig gefeiert. Bis 3. Februar findet der Endspurt mit einem tollen Programm statt. Es können verschiedene Ausstellungen besucht werden oder eine Führung von einem Promi wie zum Beispiel Oliver Baier in Anspruch genommen werden. Konzerte und Gespräche runden das Angebot ab. Das ganze Programm findet man hier.
Wo: 4., Karlsplatz 8

#Toni Mörwald PALAZZO
Für all jene, die PALAZZO im Jänner verpasst haben, auch im Februar gibt es noch einige Termin für die fulminante Dinner-Show von Toni Mörwald. Bei einem Vier-Gänge-Menü kann man die preisgekrönte Akrobatik bestaunen, die sich direkt vor einem oder vielleicht sogar auf seinem Tisch abspielt. Eine Live-Band, Show-Girls, Artisten und grandiose Sänger warten bei „Glanz und Gloria“ auf die Gäste. Ein Erlebnis für jung und alt.
Wo: 2., Ausstellungsstraße/Perspektivstraße

#Akkordeon Festival
Bereits zum 20. Mal startet am 23. Februar das Internationale Akkordeon Festival. An verschiedenen Locations in Wien werden nationale sowie internationale Größen dieses Instruments für die richtige Stimmung sorgen. Alma, Attwenger und die Wiener Tschuschenkapelle gehören ebenso zu den Highlights dieses Festivals, wie die Live-Vertonung von Stummfilmen im Filmcasino an Sonntagen.
Wo: Wien, verschiedene Locations

#Rodeln in Wien
Der Winter schreit geradezu nach Rodel-Spaß und der ist auch in Wien möglich. Seit Mitte Jänner versorgt uns Frau Holle regelmäßig mit Schnee. Sollte er aber doch nicht liegen bleiben, sind auch schon die Schneekanonen im Einsatz. Die Jesuitenwiese im Prater bietet eine 30 bis 60 Meter lange Abfahrt. Dank Flutlicht kann man bis 21 Uhr mit Vollgas den Berg hinunter rodeln. Auch der Kaffeehausberg im Donaupark wird ab -2 Grad beschneit.
Wo: 2., Praterallee / 22., Donaupark

#Sauna und Baden
Nach dem kalten Winterspaß sollte man sich ein paar Stunden in einer Sauna gönnen. Dabei muss es nicht immer die in der Therme Wien oder anderen Bädern sein. In vielen Bezirken gibt es kleine Saunen, die einen ein bisschen in die Vergangenheit zurückversetzen. Saunaspaß gibt es zum Beispiel im Apostelbad (3., Apostelgasse 18) oder Hermannbad (7., Hermanngasse 28). Eine Liste der städtischen Saunabäder gibt es hier. Ein Geheimtipp: Am 22. Februar findet im Badehaus der Sargfabrik (14., Goldschlagstraße 169) ein orientalischer Badeabend für Frauen statt.

#Konzerte
Wer eher auf andere Musikrichtungen steht, für den tut sich im Februar einiges: 21 Pilots beehren am 17. Februar 2019 die Stadthalle, ebenso Raf Camora mit Bones MC am 24. Februar. Tickets sind nach wie vor erhältlich. Ebenfalls in Wien: We are Scientists, Dire Straits Experience, Eno, The Wombats, Falco Tribute und viele mehr.
Wo: Stadthalle - 15., Roland-Rainer-Platz 1

Februar 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr