Deutsche siegen

12.01.2019 20:29

Steu und Koller rodeln in Sigulda nur hinterher

Thomas Steu und Lorenz Koller sind am Samstag beim Doppelsitzer-Weltcup der Kunstbahnrodler in Sigulda über Rang zehn nicht hinausgekommen. Dem ÖRV-Duo unterliefen bei der Generalprobe für die WM speziell im ersten Durchgang zu viele kleine Fahrfehler. Am Ende betrug der Rückstand auf die deutschen Sieger Toni Eggert/Sascha Benecken, die ihren 39. Weltcupsieg feierten, 0,960 Sekunden.

„Um bei der aktuellen Dichte ganz vorne mitmischen zu können, braucht es einfach zwei fehlerfreie Fahrten. Die haben wir leider nicht abrufen können, damit wirst du schnell durchgereicht“, sagte Steu. Die Letten Oskars Gudramovics/Peteris Kalnins (+0,379) belegten vor ihren Landsleuten Andris Sics/Juris Sics (0,469) Rang zwei. In der Weltcupwertung sind Steu/Koller mit 552 Punkten Dritter. Eggert/Benecken (725) liegen vor ihren Landsleuten Tobias Wendl/Tobias Arlt (576) in Führung.

Im Damenbewerb landete Birgit Platzer (0,966) unmittelbar vor ihrer Teamkollegin Madeleine Egle (1,058) auf Rang 13. Der Sieg ging an die Russin Tatjana Iwanowa, die vor der deutschen Olympiasiegerin Natalie Geisenberger (0,128) und der US-Amerikanerin Summer Britcher (0,350) triumphierte. Am Sonntag folgen der Herren-Einsitzer-Bewerb und die Teamstaffel.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).