Sechsfacher All-Star

11.01.2019 23:05

Wegen Gesundheit: NHL-Star Rick Nash hört auf

Eishockey-Profi Rick Nash hat am Freitag wegen anhaltender gesundheitlicher Beeinträchtigung nach einer im März erlittenen Gehirnerschütterung seinen Rücktritt bekanntgegeben. Der 34-Jährige war 2002 18-jährig von den Columbus Blue Jackets als Nr.1-Pick in die Liga gekommen. Der sechsfache All-Star war bis zuletzt bei erzielten Toren mit 437 die Nummer drei unter den aktiven Spielern.

Nash brachte es zudem in 1.060 Karriere-Matches auf 368 Assists. Er hatte seine ersten neun NHL-Saisonen bei Columbus verbracht, ab 2012 spielte er sechs Jahre lang für die New York Rangers und schließlich im Vorjahr auch elf Partien für die Boston Bruins. Da erlitt er die folgenschwere Gehirnerschütterung, eine von vielen in seiner Laufbahn. Wegen einer davon hatte er schon 2013 sechs Wochen lang pausiert. 2003/04 war Nash mit 41 Toren NHL-Topscorer, 2014/15 brachte er es auf 42 Treffer.

„Auf Anraten seines medizinischen Teams ist Rick Nash zur Beendigung seiner Karriere gezwungen“, sage sein Manager Joe Resnick. „Das Risiko größerer Gehirnschäden ist zu groß für Rick, falls er weiterspielen würde.“ Nash war 2010 und 2014 Olympiasieger mit Kanada.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).