Aufatmen in den USA

11.01.2019 22:32

Seit Monaten vermisste 13-Jährige lebend gefunden

Ein seit knapp drei Monaten in den USA vermisst gewesenes Mädchen ist lebend gefunden worden. Die 13-jährige Jayme Closs sei nahe der Stadt Gordon im Bundesstaat Wisconsin aufgetaucht, teilten die örtlichen Behörden am Freitag bei einer Pressekonferenz mit. Das Mädchen sei gesund und in Sicherheit, sagte Sheriff Chris Fitzgerald. Ein 21 Jahre alter Mann sei festgenommen worden.

Die Eltern des Mädchens waren im Oktober in ihrem Haus nahe der Stadt Barron erschossen aufgefunden worden. Seitdem fehlte von der 13-Jährigen jede Spur. Dem Verdächtigen Jake Thomas Patterson werde nun laut den Behörden vorgeworfen, die Eltern getötet und das Mädchen gekidnappt zu haben. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

  • Jayme Closs
    Jayme Closs
  • Jake Thomas Patterson
    Jake Thomas Patterson

Mädchen konnte sich selbst befreien
Jayme habe sie am Donnerstag in Gordon um Hilfe gebeten, als sie gerade mit ihrem Hund spazieren ging, sagte eine Frau, die anonym bleiben wollte, der Zeitung „Star Tribune“. Die beiden gingen zu Nachbarn der Frau, die daraufhin die Polizei verständigten. Das Mädchen habe sich wohl selbst befreien können, sagte Sheriff Fitzgerald. „Der Wille dieses Kindes, zu überleben, ist unvorstellbar.“

  • Sheriff Chris Fitzgerald neben einem Bild von Jayme Closs
    Sheriff Chris Fitzgerald neben einem Bild von Jayme Closs

3500 Hinweise aus der Bevölkerung
Es habe insgesamt rund 3500 Hinweise aus der Bevölkerung in dem Fall gegeben. Die Familie habe die Hoffnung darauf, das Mädchen lebend wiederzufinden, nie aufgegeben, sagte Fitzgerald. Eine Tante der 13-Jährigen sagte in einem Telefoninterview der „Star Tribune“: „Das sind die Nachrichten, auf die wir seit drei Monaten gewartet haben. Ich kann es kaum erwarten, sie in die Arme zu nehmen.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).