Von Berlin zur Admira

11.01.2019 21:54

Ex-Rapidler Schösswendter kehrt in Heimat zurück

Christoph Schösswendter hat sein erfolgloses Engagement beim deutschen Zweitligisten Union Berlin am Freitag vorzeitig beendet. Der 30-jährige Innenverteidiger, der es seit Sommer 2017 nur auf drei Pflichtspieleinsätze gebracht hatte, löste seinen noch bis Saisonende gültigen Vertrag auf. Der Abwehrspieler wechselt vorbehaltlich des Medizinchecks in die heimische Bundesliga zu seinem Ex-Klub Admira.

„Ich möchte wieder regelmäßig auf dem Platz stehen und bin in vielversprechenden Verhandlungen mit einem neuen Verein“, sagte Schösswendter. Schlechte Worte gab es zum Abschied keine. „Auch wenn ich mir meine sportliche Situation natürlich anders vorgestellt habe, hatte ich in Berlin und bei Union eine super Zeit“, verlautete der Abwehrspieler. Bei der Admira stand er vor seinem einjährigen Engagement bei Rekordmeister Rapid bereits von Anfang 2013 bis Sommer 2016 unter Vertrag.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).