Futter für das Wild

11.01.2019 20:00

Jäger auf Skiern retten Tiere im Hochgebirge

Nicht nur für Menschen, auch für das Wild ist die Lage im Salzburger Land extrem: Gilt es doch, rund 70.000 Stück Rotwild, Rehen und Gämsen über den Winter zu helfen. Die hoch gelegenen Futterstellen sind für Jäger nur nach langen Fußmärschen zu erreichen und viele Tiere bleiben oft im hohen Schnee stecken.

Jäger Christoph Burgstaller muss regelmäßig zu einer von zwei Futterstellen ins Scharrntal, westlich des Hollersbachtales. Und er hat schon öfters Wild aus den Schneemassen befreit: „Die Schwierigkeit ist, dass das Rotwild den Menschen auf 400 Meter wahr nimmt und dann nicht zur Fütterung kommt. Das kommt zur extremen Situation jetzt noch hinzu.“

100 Förster und Jäger sind auch bei den Bundesforsten im Einsatz, um Futterkrippen aufzufüllen. Freitag war ein Hubschrauberflug in die Osterhorngruppe geplant, wo ein Berufsjäger bei der Fütterung von den Schneemassen seit Tagen eingeschlossen ist.

Aus Taxenbach haben Revierleiter Georg Krautgartner und sein Kollege Georg Röck Handy-Fotos von der 1500 Meter hohen Wildfütterung geschickt. Sie haben nicht nur das Wild sondern auch eingeschlossene Jäger mit Tourenskiern erreicht und mit dem Nötigsten versorgt.

Wolfgang Weber
Wolfgang Weber

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).