Artemi Panarin

11.01.2019 11:15

Lebenslang Wodka! So soll Superstar gelockt werden

Geld, so scheint‘s, spielt in der NHL keine Rolle. Weswegen findige Marketing-Gurus auf andere Güter setzen, um Überzeugungsarbeit zu leisten. So bietet ein Spirituosenhersteller dem russischen Eishockey-Superstar Artemi Panarin lebenslang kostenlos Wodka. Was er dafür tun muss? Seine Unterschrift unter die Vertragsverlängerung bei den Columbus Blue Jackets setzen.

Die Verhandlungen spießen sich offenbar. Unterzeichnet ist jedenfalls noch nichts. Sehr zur Sorge der Blue-Jacket-Fans. Sie fürchten, ihren aktuellen Top-Star und Erfolgsgaranten Artemi Panarin mit Saisonende zu verlieren. Das wäre freilich ein schwerer Schlag. Panarins Bilanz lässt sich herzeigen: bisher 127 NHL-Spiele für die Jackets, dabei 134 Scorerpunkte. Sein laut „kicker“ mit sechs Millionen Dollar dotierter Vertrag läuft im Sommer aus, danach wäre er ablösefrei.

Ungewöhnliches Angebot
Dass der Russe sich mit der Unterschrift unter einem neuen Vertrag noch Zeit lässt, treibt nicht nur den Vereinsverantwortlichen die Sorgenfalten auf die Stirn - offenbar ist die Causa zur Angelegenheit in der ganzen Region ausgewachsen. Jedenfalls fühlt sich eine lokale Brennerei bemüßigt, einzugreifen. Und bietet Panarin lebenslang kostenlosen Wodka an, sollte er unterschreiben. Ein Schelm, wer dabei an eine reine Marketingoffensive des Unternehmens denkt. Wie denn auch? Dass die Firma auf einem aktuellen Werbesujet sogar Panarin persönlich anspricht, hat bestimmt ausschließlich ideologische und Eishockey-liebhaberische Gründe ...

Panarin selbst hat sich zu dem extravaganten Angebot übrigens noch nicht geäußert. Womöglich ist sein Wodka-Vorrat ja gedeckt.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).