Nach Rückschlag

10.01.2019 07:03

Walkner: „Ich mag hier nicht der Kasperl sein“

Vortages-Sieger Matthias Walkner startete als Erster in Etappe drei der Rallye Dakar und fiel als ein „Opfer“ des Roadbook weit zurück. Der Salzburger reagierte sauer, schimpft: „Ich mag nicht der Kasperl sein, der als Erster da hineinfahrt und deshalb am meisten Zeit verliert.“ 

Nach seinem Sieg auf der zweiten Etappe musste Matthias Walkner am Mittwoch als Erster in den dritten Abschnitt der Rallye Dakar starten. Und prompt wurde der Titelverteidiger mit seinem KTM-Motorrad Opfer eines Fehlers im Roadbook des Veranstalters, rutschte vom zweiten auf den achten Gesamtrang zurück.

„Ein Fehler im Roadbook“
„Kurz vor dem Tankstopp war eindeutig ein Fehler im Roadbook, da haben sich mehrere Piloten verfahren“, funkte Walkner aus Peru, „aber ich mag nicht der Kasperl sein, der als Erster da hineinfahrt und deshalb am meisten Zeit verliert.“ Sogar die Fotografen, die dem Tross vorauseilen, fielen auf den Fehler hinein - und legten damit unabsichtlich auch die falsche Fährte für Matthias und die anderen Spitzenfahrer. „Mühsam, ärgerlich, aber das letzte Wort ist da noch nicht gesprochen.“ Das KTM-Team überlegte, einen Protest einzulegen.

Gesamt-Achter
Fest steht: Xavier de Soultrait (Fra/Yamaha) kam als Erster ins Ziel, 23:15 Minuten vor Walkner (15.). Der Salzburger ist nun Gesamt-Achter, 21:14 Minuten hinter dem neuen Leader Pablo Quintanilla (Chi/Husqvarna).

Als ob diese Rallye nicht brutal genug wäre - nach 60 km fuhr Walkner in Nebel, „da hat man keine fünf Meter weit gesehen.“ So hat es ihn auch einmal überschlagen, „da hab ich mir Gesicht und Lippen etwas aufgeschlagen.“ Schlimmer erging es Gesamtleader Joan Barreda (Sp), der Honda-Pilot musste nach einem Sturz aufgeben.

Bei den Autos übernahm Nasser Al-Attiyah (Kat/Toyota) als Tages-Zweiter hinter Stephane Peterhansel (Mini) die Führung von Sebastien Loeb (beide Fra/Peugeot), der 42:55 Minuten verlor.

Stefan Burgstaller, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).