Irrer Scheunenfund

05.01.2019 08:00

Elf BMW E34 entdeckt: Nagelneu, alt und unbenutzt

Sogenannte Schuppenfunde strahlen immer eine starke Faszination aus, auch wenn die gerade entdeckten Fahrzeuge selbst nicht gerade strahlend dastehen. So auch in diesem Fall: In Bulgarien wurden in einer Halle elf 5er-BMW der Baureihe E34 entdeckt - offenbar völlig unbenutzt!

Dabei handelt es sich um zehn Limousinen und einen Kombi, alles Sechszylinder-Benziner in den Versionen 520i oder 525i. Eine Autowerkstatt in einem Vorort der bulgarischen Hauptstadt Sofia hat Fotos der Fahrzeuge und ein Video (siehe oben) auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht. Ob und wie sie verkauft werden, ist unklar. Auf der Seite ist die Rede ist von einer Auktion mit einem Startpreis von 15.000 Euro pro Stück.

Obwohl es sich praktisch um Neuwagen handelt, sehen die Fahrzeuge alles andere als neuwertig aus, jedenfalls von außen. Der Lack wirkt schlecht, teilweise weisen sie Beulen auf, manche Tankdeckel fehlen, einige Heckscheiben sind eingeschlagen. Offensichtlich war nicht geplant, die BMW so lange unterzustellen, daher hat sich auch niemand um echte Konservierung oder auch nur adäquate Unterbringung gekümmert.

Im Innenraum scheint der Zustand besser zu sein, darauf lassen Fotos schließen. Nach über 20 Jahren werden die Materialien dennoch nicht mehr taufrisch sein, aber jedenfalls nicht zerschlissen.

Angeblich waren die Fahrzeuge vom damaligen bulgarischen Landwirtschaftsminister angeschafft, aber nie in Betrieb genommen worden - sie wurden nicht einmal zugelassen!

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).