Tickets zu gewinnen!

„Schwanensee“ gastiert in der Wiener Stadthalle

Das wohl berühmteste Ballet der Welt, „Schwanensee“ von Pjotr Iljitsch Tschaikowski gastiert am 8. Jänner 2019 in der Wiener Stadthalle. Die Geschichte um die Prinzessin, die von einem Zauberer in einen Schwan verwandelt wird und dem Prinz, der sich in sie verliebt, wir vom Pannon Philharmonic Orchestra live gespielt und vom St. Petersburg Festival Ballet getanzt. Ein Muss - nicht nur für Klassik-Fans. Deswegen verlost City4U 3x2 Tickets für die Vorstellung.

Die „Schwanensee“-Geschichte von der verzauberten Schwanenprinzessin, die nur durch wahre Liebe aus dem Bann des bösen Zauberers erlösen kann, ist auf der ganzen Erde bekannt. Doch das war nicht gleich abzusehen: In den Jahren 1875-76 komponierte Pjotr Iljitsch Tschaikowski „Schwanensee“ nach dem Libretto von Wladimir Begitschew und Wasily Geltzer im Auftrag des Kaiserlichen Theaters Moskau. Die Uraufführung fand am 20. Februar 1877 in Moskau im Bolschoi-Theater statt - ein totaler Misserfolg. Auch die revidierte Fassung, aufgeführt am 5. Jänner 1895 im Marijinskij-Theater in St. Petersburg, konnte nicht als Triumph bezeichnet werden.

Erst 1934 gelang der Durchbruch mit dem London-Emigranten Nikolai Sergejew. Heute gehört „Schwanensee“ zu den meist aufgeführten Balletten und ist aus dem internationalen Standardrepertoire des Balletts nicht mehr wegzudenken. In der Stadthalle gastiert das St. Petersburg Festival Ballet. Auch die bekannte Musik kommt nicht vom Band, sondern wird live vom Pannon Philharmonic Orchestra gespielt.

WIN! WIN! WIN! WIN! WIN!

Das Gewinnspiel ist vorbei, wir bedanken uns bei den zahlreichen Teilnehmern!

Viel Glück!

Dezember 2018

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr