Backen mit Baby

17.12.2018 12:01

Das sind die einfachsten Kekse der Welt

In der Vorweihnachtszeit duftet es im ganzen Haus nach frisch gebackenen Keksen, Zimt und Punsch. Unfair für die Allerkleinsten, denn gerade Babys dürfen in den ersten Lebensmonaten nur bestimmte Lebensmittel zu sich nehmen. Wenn Sie auch Ihrem Baby eine Freude machen möchten, dann backen Sie diese einfachen Kekse nach. Das Allerwichtigste dabei: Nehmen Sie Ihr Baby mit in die Backstube, lassen Sie es pantschen, kleckern und Spaß haben! 

In den ersten zehn Lebensmonaten dürfen Babys schon einiges essen, was auch Erwachsene zu sich nehmen dürfen. Allerdings gibt es auch Einschränkungen:

Das sollten Kinder im ersten Lebensjahr noch nicht essen:

  • Harte Lebensmittel wie Nüsse etc.
  • Honig, kaltgepresstes Öl
  • Rohe Getreidesorten
  • Stark gewürzte Speisen
  • Stark blähende Lebensmittel wie Hülsenfrüchte, Kohl, Zwiebeln

Wir zeigen Ihnen drei tolle Keksrezepte, die nicht nur Spaß machen, sondern Ihrem Baby auch besonders gut bekommen!

1. Vollkorndinkelstangen 

Alle Zutaten miteinander vermengen. Zu Stangen formen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad etwa 10 Minuten lang backen.

2. Bananenkekse

Die Bananen zerdrücken, mit Mehl und Butter zu einem Teig verkneten. Mit Keksausstechern ausstechen und bei 180 Grad etwa 10 Minuten im Ofen backen.

3. Birnen-Babykekse

Alle Zutaten miteinander vermengen, mit einem Keksausstecher ausstechen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad circa 10 Minuten im Ofen backen. 

Falls Sie auf der Suche nach weiteren Inspirationen sind, hier unsere Buch-Empfehlung:

Backen mit den Allerkleinsten - Birgit Kaufmann


Gebundenes Buch: ab 6,29€
Hier geht‘s zum Buch.

Diese Produktempfehlung entstand mit freundlicher Unterstützung von Amazon.

Silvia Kluck
Silvia Kluck

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).