Rossi wartet auf ihn

05.12.2018 09:32

Hamilton: Unerwartete Beichte nach Bike-Abenteuer

Wie krone.at bereits berichtete, testete der frischgebackene Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton  ein Superbike-Yamaha am Wochenende in Jerez (Spanien). Nach seinem Sturz machte er die Probefahrt weiter und schrieb dann Überraschendes darüber in den sozialen Netzwerken. 

Hamilton schwärmte von seinen neuen Erlebnissen sowohl auf Twitter, als auch auf Instagram. „Ich bin sehr gut aufgestanden, die Superbikes fehlen mir jetzt schon. Nur, damit ihr´s wisst: Mir waren zwei Räder immer lieber als vier. Seit meiner Kindheit wollte ich schon immer ein Motorrad haben. Ich bin meinem Vater mehr als dankbar für mein erstes Gokart, aber meine neue Liebe ist mein Motorrad. Ich kann es kaum erwarten, mit ihm draußen auf der Strecke zu sein.“

Rossi-Einladung
Vom fünffachen Weltmeister weiß man schon lange, dass er ein Faible für die Motorräder hat. MV Augusta benannte sogar ein Model nach ihm, da half er sogar bei der Planung mit. Dass ihm aber die Zweiräder lieber sind als Autos, das ist ein echtes Coming-Out. Das bekräftigt auch der neunfache Weltmeister Valentino Rossi: „Hamilton ist ein Riesen-Motorsport-Fan! Er verfolgt unsere Rennen mit Interesse und schreibt mir nachher immer. Er lobt uns Motorradfahrer immer, auch überschwänglich, wir seien die ‘Coolen‘, weil wir wirklich etwas riskieren. Eines Tages sollte er meine Ranch besuchen.“

Hamiltons Antwort kam postwendend: „Ich zolle den Motorradfahrern maximalen Respekt. Es ist eine andere Sparte, doch man braucht die selben Tugenden, wie bei uns: Ruhe, Mut, Konzentration, Agilität und Risikobereitschaft, alles, von denen ein Sport spannend sein kann. Ich würde mich gerne mit den Motorradpiloten messen, doch diese Jungs sind auf einem anderen Level, also, ich bleibe bei den Tests. Und ja Valentino, ich komme gerne auf deine Ranch.“

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).