Rezepttipp

01.12.2018 09:00

Würziger Honiglebkuchen

Damit der Lebkuchen weich bleibt, legen Sie bitte eine Apfelhälfte dazu in die Dose. Auch unbehandelte Orangen- oder Zitronenschalen eignen sich, sie verleihen dem Gebäck obendrein ein gutes Aroma. Wichtig ist nur: alle zwei Tage austauschen, damit sich kein Schimmel bilden kann.

Zubereitungsdauer: etwa 60 Minuten plus etwa 6 Stunden Rast- und Backzeit

Für ca. 25 - 30 Stück:

Zutaten: 

Für die Zuckerglasur:

Zubereitung: 

  1. Für den Teig den Rohrzucker, den Honig und das Wasser in einem Topf langsam erhitzen, bis sich der Zucker gelöst hat. Anschließend die Flüssigkeit etwas überkühlen lassen.
  2. Das Mehl mit Natron in einer Schüssel vermischen. Die Eier, die Gewürze und die lauwarme Zucker-Honig-Mischung zugeben und zu einem kompakten Teig kneten. Den Teig in Klarsichtfolie eingepackt mindestens 6 Stunden (am besten über Nacht) in den Kühlschrank legen.
  3. Am nächsten Tag den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 7-8 mm dick ausrollen und mit einer Herzform (ca. 5 cm) ausstechen.
  4. Das Backrohr auf 170° C (Umluft) vorheizen. Die ausgestochenen Lebkuchenstücke auf mit Backpapier belegte Bleche legen und dünn mit etwas Wasser bepinseln. Im vorgeheizten Ofen bei 170° C (Umluft) etwa 10-12 Minuten goldbraun backen. Anschließend vollständig auskühlen lassen.
  5. Für die Zuckerglasur den Staubzucker fein sieben und mit dem Eiklar verrühren. Solange mit dem Mixer schlagen, bis eine dickliche Konsistenz entstanden ist. Den Zuckerguss in ein Papierstanitzel füllen und die Lebkuchen damit beliebig verzieren. Erst nach dem vollständigen Antrocknen in eine Keksdose geben.
 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).