Rezepttipp

01.12.2018 08:50

Haferflocken-Apfelkekse mit Pekannüssen

Diese Kekse eignen sich besonders gut für Leute, die auch Fruchtiges mögen.

Zubereitungsdauer: etwa 40 Minuten plus etwa 15 Minuten Backzeit

Für ca. 40 Stück: 

Zutaten: 

Zubereitung: 

  1. Den Backofen auf 160° C (Heißluft) vorheizen.
  2. Die Haferflocken und die Pekannüsse in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze hell anrösten. Danach auskühlen lassen und anschließend zusammen mit den Apfelchips in eine Schüssel geben.
  3. Butter und Ahornsirup in einem kleinen Topf schmelzen. Zimt und Honig zugeben.
  4. Alles gut glatt rühren und zu den anderen Zutaten in die Schüssel geben. Mit einem Kochlöffel verrühren.
  5. Das Eiweiß in einer fettfreien Schüssel mit Salz steif schlagen und danach unter die Masse ziehen.
  6. Einen beliebigen Ausstecher (z. B. rund oder viereckig mit  Ø 4 cm) leicht mit Öl einpinseln. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und 2 Teelöffel der Haferflockenmasse etwa 0,6 cm hoch kompakt in den Ausstecher drücken. Den Ausstecher entfernen und den Vorgang mit etwas Abstand wiederholen, und zwar so lange, bis die komplette Masse aufgebraucht ist.
  7. Im vorgeheizten Rohr ca. 15 Minuten lang backen.
 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).