Jaguar I-Pace eTrophy

23.11.2018 15:00

Erste Rennserie für Serien-Elektroautos startet

Die Formel E bekommt mit der Jaguar I‑PACE eTROPHY Konkurrenz - bzw. Begleitung, denn die eTrophy soll die Formel E begleiten. Dem Motorsport mit elektrisch betriebenen Fahrzeugen dürfte das weiteren Aufwind verleihen.

Gefahren wird mit identischen Jaguar I-Pace, die aus der Serienproduktion stammen. DFür den Rennsport sind allerdings Modifikationen notwendig bzw. sogar vorgeschrieben. Daher bekommt der 4,85 Meter lange und 2,15 Meter breite Bolide einen Überrollkäfig.

Der I-Pace wird serienmäßig von zwei Elektromotoren angetrieben, die 294 kW/400 PS leisten und 696 Nm Drehmoment abliefern. Damit beschleunigt der Brite vom Produktionsband weg in 4,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Im Renntrimm stehen insgesamt 325 kW/442 PS zur Verfügung, was den Standardsprint für den 1.965 kg schweren I-Pace auf 4,2 Sekunden verkürzt. Die Spitzengeschwindigkeit beträgt 195 km/h.

Die 90-kW-Batterie wird aus der Serie übernommen und ermöglicht nach Norm eine Reichweite von rund 470 Kilometern. Das Rennfahrzeug verfügt über eine speziell für die eTrophy entwickelte Lademöglichkeit von ABB.

Montiert sind Allwetterreifen, dadurch müssen die Autos bei einsetzendem Regen nicht zum Reifenwechseln an die Box. Das Antiblockier-System ist elffach verstellbar.

Das Fahrwerk ist selbstredend härter, die Aerodynamik wurde für den Renneinsatz adaptiert. Beides, um höheren Kurvenspeed zu ermöglichen. So bekommt der Rennwagen einen Frontsplitter, einen Heckdiffusor und einen verstellbaren Heckflügel.

Die Rennserie beginnt am 15 Dezember in Ad Diriyah in Saudi Arabien. Jedes Rennen dauert 25 Minuten.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).