Vollautomatisch

23.11.2018 14:34

Schweden revolutionieren das Anhänger-Ankuppeln!

Bevor man mit einem Pkw einen Anhänger ziehen kann, müssen beide noch miteinander verkoppelt werden. Dafür muss man aus dem Fahrzeug steigen, die Deichsel mit Muskelkraft auf die Autokupplung hieven und das ganz noch sichern. Doch in Zukunft könnte dieses Prozedere automatisiert werden.

Die schwedische Firma Semcon zeigt mit dem speziell von einem Frauenteam entwickelten Automatic Trailer Connection-System (ATC), wie so etwas funktionieren kann.

  • Die Kupplung rastet automatisch ein.
    Die Kupplung rastet automatisch ein.

Die klassische Kugelkopfkupplung hat bei diesem Konzept ausgedient. Die Anhängerkupplung am Zugfahrzeug ist weitgehend unsichtbar in die Heckschürze integriert. Von außen ist lediglich eine kleine, runde Öffnung zu sehen. In die passt das Gegenstück des Hängers, das dank eines speziellen Steckersystems direkt beim Einstecken automatisch die Stromleitungen verbindet und eine Verriegelungsautomatik aktiviert.

  • Am Bildschirm kann man überprüfen, ob der Anhängevorgang fehlerlos geklappt hat.
    Am Bildschirm kann man überprüfen, ob der Anhängevorgang fehlerlos geklappt hat.

Der Clou ist allerdings der Kopplungsvorgang selbst, denn dafür können Fahrer oder Fahrerin einfach sitzen bleiben und das Fahrzeug machen lassen. Wird dieses bis etwa zwei Meter an den Anhänger herangefahren, wird auf Autopilot umgestellt. Quasi auf Knopfdruck finden dann Stecker und Steckdose per WLAN- oder Bluetooth-Kommunikation zueinander. Ein E-Motor im Anhängerstützrad justiert dabei automatisch die optimale Höhe der Deichsel und klappt anschließend das Stützrad ein. Im Auto können die Insassen über das Bild der Rückfahrkamera das Gelingen des Kopplungsvorgangs verfolgen. In einem Demonstrationsvideo gelingt das übrigens perfekt, dennoch handelt es sich nach Aussage der Schweden um ein Konzept, das vorerst nicht für eine Serienfertigung vorgesehen ist.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).