„Krone“-Ombudsfrau

11.10.2018 14:00

Unseriöser Aufsperrdienst zockte Wiener Familie ab

Sie nutzen die Not von Menschen aus und kassieren für ihr Service oft Wucherpreise - unseriöse Schlüsseldienste. Auch eine Familie aus Wien ging kürzlich einer solchen Firma, die in Österreich übrigens gar keine Gewerbeberechtigung hat, auf den Leim. Die Ombudsfrau hat Tipps, wie Sie seriöse Aufsperrdienste finden!

Mitte September sperrten sich Johanna und Philipp M. aus ihrer Wohnung aus. Über ihr Smartphone suchten die beiden online nach einem Schlüsseldienst. Und wählten einen der ersten Google-Einträge. „Der Internet-Auftritt wirkte seriös“, so Frau M. Nach einiger Zeit kam ein Mitarbeiter, der erklärte, dass die Arbeit 500 Euro kosten würde. Für den Fall, dass man das Angebot nicht annehme, verlange er 240 Euro für den Einsatz. Er öffnete dann die Wohnungstüre, baute gar einen neuen Zylinder ein, obwohl das nicht notwendig gewesen wäre. Kostenpunkt: 1558,80 Euro.

Entsetzt über den Preis, zahlte die Familie zähneknirschend, wollte sich später darüber beschweren, erreichte aber niemanden. „Erst später haben wir bemerkt, dass der Firmensitz in Essen und nicht in Wien ist“, berichtete Familie M. weiter.

  • Über die Handy-App „Mein Aufsperrdienst“ kann man seriöse Schlüsseldienste finden.
    Über die Handy-App „Mein Aufsperrdienst“ kann man seriöse Schlüsseldienste finden.

WKW: „Firma hat in Österreich keine Gewerbeberechtigung“
Die von der Ombudsfrau kontaktierte Landesinnung der Metalltechniker bei der Wirtschaftskammer Wien (WKW) teilte mit, dass der Schlüsseldienst mit Sitz in Essen in Österreich über keine Gewerbeberechtigung verfüge, und riet zu einer Betrugsanzeige bei der Polizei. Hände weg heiße es bei den obersten Ergebnissen in Suchmaschinen (Anm.: diese sind meist bezahlte Anzeigen), bei Firmen, die mit Service ab 7 Euro werben oder über ein Callcenter gerufen werden.

Ombudsfrau-Tipp: „MeinAufsperrdienst“ ist eine Handy-App, die für Wien, NÖ (+Bgld.), OÖ (+Sbg.) sowie Vbg. Firmen, die über das „Gütesiegel Aufsperrer“ verfügen, ausweist. Andere Bundesländer sollen folgen. Infos online unter www.meinaufsperrdienst.at oder unter der Notrufnummer: 0 590 900 - 55 99

 Ombudsfrau
Ombudsfrau

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).