Eine Mrd. Ersparnis

14.09.2018 11:57

krone.at-Leser über die SV-Reform: „Höchste Zeit!“

Seit Mai 2018 ist es ein Regierungsbeschluss, nun macht die türkis-blaue Regierung Nägel mit Köpfen: Laut einem neuen Gesetzesentwurf soll bis 2023 eine Milliarde Euro bei Sozialversicherungen eingespart werden. Schon am Freitag geht das Gesetz in Begutachtung. Was denken Sie über die Sozialversicherungsreform? Diskutieren Sie direkt in den Kommentaren oder in unserem Forum mit!

Tatsache ist, dass sich einiges ändern wird. So wird unter anderem die Zahl der Funktionäre von 2000 auf 48 reduziert. Der Hauptverband wird zu einem Dachverband umstrukturiert, statt 21 Träger wird es nur noch fünf geben. In jährlicher Rotation werden die Kassenchefs gewechselt, wie krone.at berichtet.

Auch unsere User diskutieren über die Sozialversicherungsreform. So findet User Daffi lobende Worte, denn es sei höchste Zeit gewesen für diesen Schritt. Der User noreason73 betont, dass er zwar kein Fan der Regierung sei, lobt jedoch besonders die Schnelligkeit in der Umsetzung.

Der User heneli ist ebenfalls überzeugt von der Reform, diese sei ein guter Start zur Entbürokratisierung. Aber auch kritische Stimmen sind zu lesen. So zeigt sich User Meinpost besorgt über die Summe der Kosten der Fusionierung. Ein weiterer User auf Facebook ist zwar überzeugt, dass die Sozialversicherungsreform funktionieren wird, macht sich aber Sorgen, dass es Verlierer geben könnte.

Was ist Ihre Meinung zu den massiven Einsparungen bei Sozialversicherungen? Bei einer Umfrage auf krone.at können die User abstimmen - bisher ist das Ergebnis klar: „Ja“ - mit rund 75 Prozent der Stimmen. Wir wollen Ihre Meinung lesen! Diskutieren Sie in den Kommentaren und in unserem Forum mit!

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr Storys

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).