Unglück in der Stmk

14.09.2018 07:51

25-Meter-Fichte stürzt auf Waldarbeiter - tot!

Ein 78-Jähriger ist am Donnerstagnachmittag bei Holzschlägerungsarbeiten von einem umstürzenden Baum erschlagen worden. Beim Fällen der 25 Meter hohen Fichte verhakte sich diese in einem anderen, noch stehenden Baum - als der Arbeiter sich anderen Dingen zuwandte, krachte der Baum schließlich doch zu Boden.

Das Unglück nahm in Mooslandl im steirischen Bezirk Liezen seinen Lauf. Nachdem das Fällen teilweise an dem noch stehenden Baum gescheitert war, wollte der 78-Jährige bei den bereits gefällten Bäumen Entastungsarbeiten durchführen. Währenddessen aber löste sich der verhakte Baum und stürzte auf den 78-Jährigen. Er wurde laut Polizei im Bereich des Rückens getroffen und erlitt tödliche Verletzungen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).