Auf Instagram

„Barbie Feet“ heißt die neue sexy In-Pose

Die Barbie-Puppe musste schon für viele fragwürdige Trends herhalten. Sie stand sogar schon unzählige Male mächtig in der Kritik, weil ihre Proportionen unrealistisch sind und junge Mädchen eine falsche Vorstellung von einem weiblichen Körper bekommen können. Dabei vergessen wahrscheinlich die meisten, dass die Barbie einfach nur ein Spielzeug ist - nicht mehr und nicht weniger. Trotzdem schafft sie es - diesmal mit ihren Füßen - wieder zur Trendikone. Mit „Barbie Feet“ ist die Haltung auf Zehenspitzen gemeint, so als würde man High Heels tragen.

„Barbie Feet“ bedeutet nichts anderes, als auf Zehenspitzen zu stehen - so wie normalerweise in High Heels. Das streckt das Bein, macht es optisch länger und gleichzeitig schlanker. Einen Trend, den die üblichen Verdächtigen wie die Kardashians und Bella Hadid natürlich sogleich aufgegriffen haben. Und die Instagram-Community tut es ihnen nach.

Doch auch Kritiker haben sich bereits zu „Barbie Feet“ gemeldet: Dieser sei wieder ein perfektes Beispiel dafür, wie eine gefilterte und gephotoshoppte Version der Realität auf Instagram lande und junge Mädchen nicht nur verunsichere, sondern auch negative Effekte auf ihr Selbstbewusstsein und ihre psychische Gesundheit haben könne.

Juli 2018

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr