Tagelang ausgeharrt

11.07.2018 11:31

Japan: Mini-Pferd überlebte Unwetter auf Hausdach

Während Ende vergangener Woche bei Überschwemmungen und Erdrutschen in Japan mehr als 170 Menschen ums Leben kamen, gibt es trotz aller Katastrophen-Meldungen auch Positives zu berichten: Mini-Pferd „Leaf“ schwamm in der Stadt Kurashiki zu einem Dach und harrte dort tagelang bis zu seiner Rettung aus. Die neunjährige Stute wurde bereits am Montag in ihrer misslichen Lage entdeckt, musste aber auf die Bergung warten, weil die Helfer bis dahin mit der Rettung von Menschen beschäftigt waren.

Am Mittwoch wurde das verängstigte Tier schließlich von dem Dach heruntergeholt. „Leaf“ wurde bis zu den Unwettern in einem Altersheim gehalten. „Arbeiter in dem Heim hatten keine andere Wahl, als ihre Tiere freizulassen - sie mussten so schnell wie möglich vor dem steigenden Wasser fliehen“, erklärte Keiko Takahashi von der Hilfsorganisation Peace Winds Japan.

Leafs Fohlen starb in den Wassermassen
„Leaf“ überlebte das Unglück zwar, ihr Fohlen namens „Earth“ hat es allerdings nicht geschafft. Die Stute ist inzwischen auf einen Bauernhof gebracht worden, wo sie wie ein Star behandelt wird. Als die Mitarbeiter des Altersheims ihr Pferd wiedersahen, brachen sie in Tränen aus, wie japanische Medien berichteten.

  • „Leaf“ nach seiner Rettung
    „Leaf“ nach seiner Rettung

Schwere Unwetter in Japan
Ende vergangener Woche hatten heftige Regenfälle im Westen und im Zentrum Japans schwere Überschwemmungen und Erdrutsche verursacht. Die Einsatzkräfte suchen in den überschwemmten Gebieten weiter nach möglichen Opfern. Bereits jetzt wird die höchste Opferzahl durch Regenfälle in Japan seit mehr als drei Jahrzehnten verzeichnet.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).