Millionen-Poker

13.06.2018 19:11

Rekordsumme für Lainer: Salzburg mit Napoli einig?

Es war die Saison des Stefan Lainer: Der 25-Jährige hatte in der abgelaufenen Saison in 55 Einsätzen über 4.700 Pflichtspiel-Minuten für Red Bull Salzburg absolviert - mehr als alle anderen Kaderspieler der „Bullen“. Zudem zeigte er im Nationalteam groß auf. Als Belohnung für eine großartige Europa-League-Saison wurde er sogar ins Team der Saison gewählt. An Salzburgs Rechtsverteidiger soll Italiens Vizemeister SSC Napoli großes Interesse bekunden. Wie italienische Medien nun berichten, sind sich Salzburg und der neue Klub von Star-Coach Carlo Ancelotti bereits einig.

Lainer steht unmittelbar vor dem Abschied aus dem Mozartstadt. Napoli soll die besten Karten haben. Laut Sky Italien haben sich Salzburg und Napoli bereits auf eine Ablösesumme von zehn Millionen Euro geeinigt.

  • Stefan Lainer
    Stefan Lainer

Womit Lainer, an dem auch Juventus Turin und Lazio Rom dran sein sollen, zum teuersten heimischen Bundesliga-Verkauf aller Zeiten werden könnte. Für Max Wöber kassierte Rapid von Ajax Amsterdam 7,5 Millionen.

Neben Lainer sollen auch Amadou Haidara und Valon Berisha vor dem Abgang aus Salzburg stehen. Letzterer wird von einem anderen Serie-A-Klub heiß umworben und soll sich bereits in Italien befinden.

krone Sport
krone Sport

Mehr Storys

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).