Digitale Trends

30.05.2018 16:50

Fernsehen aus dem Web: Smart-TV im Überblick

Kamen die Bilder auf unseren TV-Geräten früher fast ausschließlich über Kabel, Antenne oder Satellit, hat sich in den letzten Jahren eine neue Quelle dazu gesellt - und zwar eine, die immer wichtiger wird: das Internet.

Wer heute einen Fernseher kauft, kauft deshalb mit ziemlicher Sicherheit einen Smart-TV, also einen Fernseher mit Internetanschluss, Streaming und App-Unterstützung.

Doch nicht jeder smarte Fernseher kann alles. Je nach Betriebssystem und Potenz des verbauten Smart-TV-Prozessors laufen mal mehr, mal weniger Anwendungen.

Fragen Sie sich, was Sie brauchen!
TV-Käufer sollten sich deshalb schon vor der Anschaffung fragen, welche Online-Dienste sie am Fernseher verwenden möchten. Große Anbieter wie YouTube oder Netflix stehen zwar auf jedem Smart-TV-System zur Verfügung, manche Mediatheken gibt es aber auch nur auf den größeren Systemen, nicht auf weniger verbreiteter Software wie Panasonics FirefoxOS.

Die gute Nachricht: Selbst, wenn man ein eher exotisches Smart-TV-Betriebssystem sein Eigen nennt, lässt sich vieles immer noch nachrüsten. Streaming-Sticks und Settop-Boxen wie Google Chromecast, Amazon Fire TV und Nvidia Shield sind eine elegante Lösung.

Die größten drei Smart-TV-Betriebssysteme im Überblick:

Android TV ist die TV-Version des Google-Mobilbetriebssystems und wird von Sony, Philips und Sharp eingesetzt. Weil sich eine Vielzahl von Apps aus dem Play Store installieren lässt, ist man hier recht flexibel. Der limitierende Faktor ist die TV-CPU.

Samsung installiert auf seinen Smart-TVs das Betriebssystem Tizen. Das System beruht auf Linux und wird schon einige Jahre auf Samsung-TVs eingesetzt, entsprechend solide ist die Auswahl an Apps.

WebOS kommt auf LG-Fernsehern zum Einsatz. Es wurde vom Handheld-Pionier Palm entwickelt, erfreut sich nach dem Aus von Palm nun aber eines zweiten Lebens auf LG-TVs. Die App-Auswahl ist ähnlich solide wie beim Konkurrenten Tizen.

Mit finanzieller Unterstützung von Media Markt

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr Storys

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).