Zwillinge geboren

19.05.2018 12:47

Verhältnis mit Mädchen: Ermittlungen gegen Pfarrer

Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft: Ein Geistlicher in Niederösterreich steht im dringenden Verdacht, in den 1990er-Jahren ein Verhältnis mit einem erst 14 Jahre alten Mädchen gehabt zu haben. Der Teenager brachte danach Zwillinge zur Welt, die zur Adoption freigegeben wurden - jedoch nicht freiwillig, so der Vorwurf. Nun wird gegen den Geistlichen sowie unbekannte Täter ermittelt.

Das Mädchen war in den 1990er-Jahren in einem Schwesternkloster in Hollabrunn untergebracht. Doch bereits bei seiner ersten Beichte soll der Pfarrer dem Teenager gegenüber übergriffig geworden sein. Nach einem mehrere Monate andauernden Verhältnis brachte die 14-Jährige Zwillinge zur Welt. „Es geht in Richtung Missbrauch eines Autoritätsverhältnisses“, bestätigte der Sprecher der StA, Friedrich Köhl, am Samstag die Ermittlungen gegen den Geistlichen.

Doch damit nicht genug: Das Zwillingspaar soll danach zur Adoption freigegeben worden sein, dies sei jedoch nicht mit Zustimmung der 14-Jährigen geschehen, erhebt das mutmaßliche Opfer sowie die Plattform Betroffener kirchlicher Gewalt nun massive Vorwürfe. Überdies ist von schmerzhaften frauenärztlichen Untersuchungen und möglichen Eizellenentnahmen die Rede - auch diese Vorwürfe seien derzeit Gegenstand von Ermittlungen, heißt es.

Der Verdächtige, der zuletzt in Wien tätig war, wurde nach Bekanntwerden der Vorwürfe suspendiert.

 krone.at
krone.at

Mehr Storys

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).