Ostar-Richi im Rennen

17.05.2018 15:10

Ein steirisches Maskottchen für den ÖFB?

Wenn es um (sportliche) Maskottchen geht, dann führt an Christian Seirer scheinbar kein Weg vorbei. Der Grazer (im Brotberuf PR-Leiter Mediaprint-Steiermark) hat im Vorfeld zur Ski-WM in Schladming schon den „Hopsi“ grafisch wiederbelebt und modernisiert, jetzt könnte er auch dem ÖFB ein Gesicht geben.

Österreichs größter Sportverband hat - beworben von den Kapitänen Julian Baumgartlinger und Viktoria Schnaderbeck - ein Maskottchen für die rot-weiß-roten Nationalteams ausgeschrieben. Drei sind noch im Rennen - und im Internet zu bewerten!

Dem Vernehmen nach steht Seirers „Ostar-Richi“ in der Gunst der Fans ganz weit oben. Der Adler begleitet ja sein Heimatland schon als Wappentier und könnte sich auch in den Stadien dieser Welt auf die Fersen unserer Kicker heften. Und aus dem zusammengeschriebenen „Ostarrichi“ ist ja einst auch der Name „Österreich“ hervor gegangen.

„Aki“ und „Franzi“ als Konkurrenz
Wer macht dem „Richi“ (noch) Konkurrenz? Ein gewisser „Aki“ vom gebürtigen Steirer Bernd Ertl und der „Franzi“ von Walter Egger. Seirer jedenfalls glaubt zu wissen, was ein professionelles Maskottchen ausmacht: „Über die Gestik muss der Funke auf den Betrachter überspringen!“ Das leistet der „Hopsi“ und - siehe oben - auch der „Ostar-Richi“

Thomas Bauer
Thomas Bauer

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr Storys

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).