Völkermarkt

17.05.2018 09:07

Kärntner Polizei zerschlägt lokalen Drogenring

In einer großangelegten Polizeiaktion ist im Bezirk Völkermarkt ein Drogenring mit insgesamt 22 Verdächtigen ausgehoben worden. In die Dealer-Szene sind auch die Mutter und Schwestern des Haupttäters, der übers Internet insgesamt rund 3000 Stück Ecstasy-Tabletten, 150 Gramm Kokain sowie 80 Gramm Cannabis bestellte und bereits verhaftet wurde, involviert - sie fungierten als Kuriere...

„Nach monatelangen Ermittlungen durch die Suchtmittelerhebungsgruppe des BPK Völkermarkt konnte ein Suchtgiftring mit 22 verdächtigen Personen ausgehoben werden. Zehn Verdächtige werden wegen Verbrechen nach dem Suchtmittelgesetz der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt“, gab die Kärntner Polizei Donnerstagfrüh bekannt.

Der Haupttäter, ein 29-jähriger Mann aus dem Bezirk Völkermarkt, bestellte in der Zeit von Dezember 2017 bis März 2018 übers Internet insgesamt rund 3000 Stück Ecstasy-Tabletten, 150 Gramm Kokain und 80 Gramm Cannabis. Die Suchtmittel verteilte er an weitere Dealer und Konsumenten.

Die weiteren beteiligten Personen hatten ihre eigenen Rollen. Zwei der Tatverdächtigen fungierten als Geldgeber und investierten wissentlich in den Ankauf von Suchtmittel, mit Aussicht auf hohe Gewinne. Ein Abnehmer von Suchtmittel wurde als Geldeintreiber verwendet.

Mutter und Schwestern fungierten als Mittäterinnen
Die Mutter und die Schwestern des Verdächtigen fungierten als Mittäterinnen, indem sie die Suchtmittel an Abnehmer verteilten, Postsendungen aus dem Internet entgegenahmen und Kurierfahrten durchführten. Zwei weitere Sub-Dealerinnen verkauften mindestens 550 Stück Ecstasy, 30 Gramm Kokain und 50 Gramm Cannabis an einen Jugendlichen, der es wiederum an andere Jugendlich verteilte. Ein weiterer Verdächtiger verkaufte mindestens 150 Stück Ecstasy sowie auch Drogenersatzmittel. Alle Suchtmittel wurden mit hohen Gewinnspannen weiterverkauft.

Der 29-Jährige wurde bereits am 24.03.2018 von Beamten des EKO-Cobra in Völkermarkt festgenommen. Bei der anschließenden Hausdurchsuchung wurden noch 22 Gramm Kokain und Ecstasy sichergestellt.

Die weiteren Beteiligten werden ebenfalls der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr Storys

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).