Fehlalarm in Syrien

17.04.2018 13:00

Berichte über neuerliche Angriffe zurückgezogen

Die syrischen Staatsmedien haben Berichte über Raketenangriffe auf Militäreinrichtungen in der Provinz Homs zurückgezogen. „Es gab keine Attacke von außen auf Syrien“, meldete die Nachrichtenagentur Sana am Dienstag. Es habe sich um einen „falschen Alarm“ gehandelt, hieß es unter Berufung auf Militärkreise.

Sana hatte in der Nacht gemeldet, dass mehrere Raketen „in den Luftraum über Homs eingedrungen“ seien. Die Geschosse seien von der syrischen Luftabwehr abgeschossen worden, hieß es. Das syrische Staatsfernsehen wertete den Vorfall als „Aggression“. Unter anderem wurde auch vermeldet, dass der Flughafen Shayrat südlich von Homs angegriffen worden sei. Vor einem Jahr hatte das US-Militär diesen syrischen Luftwaffenstützpunkt (Bild unten) beschossen - als Reaktion auf den Giftgasangriff mit Dutzenden Toten auf die Stadt Khan Sheikhoun, für den UNO-Experten die Regierung des syrischen Staatschefs Bashar al-Assad verantwortlich machten.

  • Die syrische Luftwaffenbasis Shayrat nach dem Angriff 2017
    Die syrische Luftwaffenbasis Shayrat nach dem Angriff 2017

Das US-Verteidigungsministerium erklärte dazu, derzeit gebe es „keine US-Einsätze in der Gegend“. Auch Israel erklärte umgehend, „keine Kenntnis“ von dem Vorfall zu haben.

Raketenangriffe in der Nacht auf Samstag
In der Nacht auf Samstag hatten die Streitkräfte der USA, Frankreichs und Großbritanniens Ziele in Syrien mit Raketen angegriffen. Nach Angaben aus Washington und Paris richteten sich die Angriffe gegen Einrichtungen zur Chemiewaffen-Produktion.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr Storys

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).