Team schon in Kabine

16.04.2018 22:56

Videoschiri-Kuriosum: Elfmeter nach Pausenpfiff!

Mainz 05 hat im Abstiegskampf der deutschen Bundesliga am Montag einen wichtigen 2:0-Heimsieg gegen Freiburg geholt und ist in der Tabelle nun punktgleich mit den auf den Relegationsrang abgerutschten Gegnern. Vier Runden vor Ende haben beide Teams nun acht Punkte Vorsprung vor dem Hamburger SV auf dem vorletzten Platz und liegen neun Zähler vor Schlusslicht Köln.

Beide Tore für die Mainzer, bei denen Karim Onisiwo auf der Bank saß, erzielte Pablo de Blasis (45.+7, 79.). Der Führungstreffer gelang dem Argentinier mit einem kuriosen Elfmeter.

Nach einem zunächst nicht geahndeten Handspiel von Freiburgs Marc Oliver Kempf hatte Schiedsrichter Guido Winkmann schon zur Halbzeit gepfiffen. Die Gäste waren bereits in der Kabine, da schaute sich Winkmann die Szene nach einem Gespräch mit Video-Assistentin Bibiana Steinhaus noch einmal an, entschied auf Strafstoß und bat die Freiburger zurück auf den Platz.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr Storys

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).